Update: Auflockerung des Datenschutzes

Keine schlechte Idee. Es sollte aber immer darauf hingewiesen werden:

  • Wieweit werden Daten vom Benutzer auf der Website gespeichert oder von der Wesbsite auf den Rechner oder Handy des Benutzer übertragen (Kontaktformular, Cookies...)
  • Wieweit werden die Benutzer analysiert (Google Adsense; Statistiken, spezielle Server IP-Logs, Benutzerkonten)
  • Werden diese Daten ausgwertet oder an dritte weitergereicht bzw. zielgerichtete Werbung betrieben.

Man kann das ganze nämlich auch verkürzen und für den Benutzer übersichtlich halten.

Fasel Media führt keine Benutzer analysierung durch, setzt aktuell keine Cookies, verwendet keine Google Statistik oder andere wie Google Adsense. Es werden keine speziellen IP logs durchgeführt. Es werden keine Daten an dritte übertragen. Das surfen auf Fasel Media ist also ganz cool.

P.S. Jeder Webserver hat auch eine eigene Statistik.

Anmerkung: Der Datenschutz für anderen Gebiete wie Krankenhaus, Ärzten und Co., Psychatrie ist ein sehr heikles Thema und Fasel Media enthält sich da.

Auf was sollte hingewiesen werden?